Städtische Wessenberg-Galerie

Adresse der Galerie:
Wessenbergstraße 43
78462 Konstanz
Telefon +49 (0)7531 900-921

Adresse für Postzustellung:
Städtische Museen Konstanz
Frau Dr. Stark
Rosgartenstraße 3-5
78462 Konstanz


Spiegel der Malerei. Die druckgraphische Sammlung des Freiherrn von Wessenberg

14. September bis 17. November 2019

Hier finden Sie den Flyer zur Sonderausstellung.

Das gesamte Jahresprogramm 2019 finden Sie hier


Öffnungszeiten & Preise
Dienstag – Freitag: 10 – 18 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag; 10 – 17 Uhr
Montags geschlossen

Während des Ausstellungsumbaus bleibt die Galerie geschlossen.

Einzelticket: 3€
Ermäßigt (ab 6 Jahre, Gruppen ab 10 Personen): 2€
Schulklassen: frei

  1. Sonntag im Monat freier Eintritt in allen ausstellenden Institutionen des Kulturzentrums

Bei Sonderausstellungen kann ein erhöhtes Eintrittsgeld verlangt werden.


Die Städtische Wessenberg-Galerie ist aus der Sammlung des letzten Konstanzer Bistumsverweser Ignaz Heinrich Freiherr von Wessenberg (gest. 1860) hervorgegangen. Die Sammlung wurde anschließend kontinuierlich durch städtische Ankäufe sowie private Schenkungen erweitert.

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der südwestdeutschen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts bzw. der Kunst des Bodenseeraumes und reicht bis in die Gegenwart hinein. In den historischen Ausstellungsräumen werden wechselweise eigene Bestände und Sonderausstellungen gezeigt.

Die Räumlichkeiten der Wessenberg-Galerie sind begrenzt. Eine Dauerausstellung der Sammlung ist nicht möglich. Das Ausstellungskonzept der Wessenberg-Galerie orientiert sich jedoch an den eigenen Beständen und sucht diese in die jeweilige Wechselausstellung zu integrieren bzw. systematisch aufzuarbeiten.


Kontakt und Leitung
Dr. Barbara Stark
Telefon +49 (0)7531 900-376
Barbara.Stark@konstanz.de